JUGENDSINFONIEORCHESTER  MANNHEIM



 

 

Das JugendSinfonieOrchester Mannheim wurde 1977 von Hanno Haag gegründet, 1999 übernahm Diethard Laxa die Leitung. Das Orchester ist das Sinfonieorchester der Musikschule Mannheim und steht allen Jugendlichen offen, die das notwendige instrumentale Können besitzen, sinfonisches Repertoire zu spielen. Rund 75 Jugendliche besuchen die wöchentlichen Proben im Börsensaal der Musikschule in E4. Eine Arbeitswoche über Fasching in einer Musikakademie dient zur Vorbereitung der Semester-Programme.

 

 

 

Die Orchestermitglieder kommen nicht nur aus Mannheim, sondern aus dem gesamten Rhein-Neckar-Dreieck. Jährlich werden zwischen fünf und zehn Konzerte in Mannheim und Umgebung, der Bundesrepublik und Weltweit (Australien, Finnland, Italien, Japan, Kanada, Norwegen, Schweden, Ungarn, USA, Zypern) veranstaltet. 

Seit dem Jahr 2016 leitet Jan-Paul Reinke die Geschicke dieses Ausnahmeorchesters. 2022 wurde das JSOM mit dem 1. Preis beim Deutschen Jugendorchester Preis (JOP) der Jeunesses Musicales ausgezeichnet.